eiko_list_icon FK3 - brennt LKW - Truck Center


Brandeinsatz
Zugriffe 1188
Einsatzort Details

Sottrum - Edisonstraße
Datum 14.09.2023
Alarmierungszeit 11:05 Uhr
Einsatzende 11:45 Uhr
Einsatzdauer 40 Min.
Alarmierungsart Digitale Meldeempfänger - TLF
Einsatzführer GF Wilstedt
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Wilstedt
Führungskräfte
    Feuerwehr Sottrum
      Feuerwehr Hassendorf
        Feuerwehr Waffensen
          Feuerwehr Hellwege
            Feuerwehr Stuckenborstel
              Brandeinsatz

              Einsatzbericht

              Sottrum (SB) Am Donnerstag Vormittag den 14.September 2023 um 11:05 Uhr wurden unser Tanklöschfahrzeug TLF 3000zur Unterstützung zu einem brennenden LKW im Industriegebiet in Sottrum alarmiert. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle kam jedoch die Meldung, dass wir die Einsatzfahrt abbrechen können. Unser Eingreifen war nicht mehr erforderlich, so waren wir zeitnah wieder im Feuerwehrhaus.

               

               Pressebericht: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/134804/5603480

               

              Sottrum (ots)

              Passend zum heutigen bundesweiten Warntag ertönten um 10.59 Uhr die Sirenen und Meldeempfänger der Feuerwehren in der Samtgemeinde Sottrum. Die Ortsfeuerwehren Sottrum, Stuckenbostel sowie der ELW wurden zu einem LKW-Brand in die Edisonstraße nach Sottrum alarmiert. Hier stand aus unbekannter Ursache ein LKW auf einem Betriebsgelände in Vollbrand. Mit dem Ausrücken der ersten Feuerwehrfahrzeuge wurde das Stichwort erhöht, da sich in unmittelbarer Nähe zum brennenden LKW weitere Fahrzeuge befanden und sich daraus eine Gefahr der Ausbreitung ergab. Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage. Sofort gingen zwei Trupps unter Atemschutz zum Löschen vor, weiter wurde das Augenmerk auf die Ausbreitung gelegt und eine Riegelstellung aufgebaut. Glücklicherweise befand sich nahe des Brandobjektes ein Unterflurhydrant, sodass einige nachalarmierte und schon auf Anfahrt befindliche Kräfte ihre Einsatzfahrten abbrechen konnten und somit nur noch das Tanklöschfahrzeug aus Hassendorf die Einsatzstelle anfuhr.

              Nach ca. einer Stunde konnte Sottrums Zugführer Sven Wasmund Feuer aus melden. Durch das schnelle und umsichtige Handeln der Einsatzkräfte konnte eine Ausbreitung auf weitere Fahrzeuge verhindert werden. Nun begannen die Aufräumarbeiten, wozu auch die Wasserbehörde vom Landkreis hinzugezogen wurde, da doch einiges an mit Betriebsstoffen kontaminiertes Löschwasser in den Boden zu sickern drohte.

              Im Einsatz beteiligt waren die Ortsfeuerwehren aus Sottrum, Stuckenbostel, Hassendorf, Hellwege, Bötersen, Rotenburg, Waffensen und Wilstedt mit 12 Fahrzeugen. Vor Ort im Einsatz waren sie mit 31 Einsatzkräften, zum Eigenschutz stand ein Rettungswagen bereit. Außerdem vor Ort, der Gemeindebrandmeister und die Polizei aus Sottrum.

              Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Zur Schadenshöhe kann seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

              Rückfragen bitte an:

              Timo Finke
              Freiwillige Feuerwehren der
              Samtgemeinde Sottrum
              Pressesprecher