Feuerwehr Wilstedt

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Einsätze
Dieser Bericht wurde 635 mal gelesen
Einsatz 5 von 33 Einsätzen im Jahr 2017
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Kurzbericht: THS - Straßenverunreinigung
Einsatzort: Wilstedt - Holzschuhmacherstraße
Alarmierung der Feuerwehr Wilstedt : Alarmierung per Digitaler Meldeempfänger - EINSATZ GROSS

am 26.02.2017 um 08:58 Uhr

Einsatzende: 11:00 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. und 2 Min.
Mannschaftsstärke: 19
Fahrzeuge am Einsatzort:
Polizei
alarmierte Einheiten:
Straßenreinigungsfirma

Einsatzbericht:

Wilstedt (SB) Am Sonntagmorgen den 26. Februar 2017 um kurz vor 9 Uhr wurden die Wilstedter Kameraden über digitale Meldeempfänger alarmiert. Grund des Einsatzes war eine Straßenverunreinigung durch Kraftstoff. Ein PKW hatte sich am Bahnübergang bei der Wilstedter Mühle den Kraftstofftank beschädigt und während der Fahrt nach Wilstedt einige Spuren hinterlassen. Zuhause angekommen bemerkte der Verursacher das Unglück und wählte selbst den Notruf.

Die Wilstedter Wehr rückte kurze Zeit später mit 4 Fahrzeugen aus und begann mit der Sicherung der Verunreinigungen. Auf der Strecke von der Kreisstraße 113 bei der Wilstedter Mühle über die Hauptstraße in die Löhbergstraße und bis hin zur Holzschuhmacherstraße wurden große Teilstücke mit Bindemittel ab gestreut. Um die Verkehrsteilnehmer vor der rutschigen Fahrbahn zu warnen wurde eine Vielzahl an Schildern aufgestellt.

Bei der weiteren Erkundung wurde festgestellt, dass im Bereich der Molkereistraße Kraftstoff in die Regenwasserleitung geflossen war, da diese Leitung im Rückhaltebecken, bekannt als Dreiecksee, endet, mussten auch dort Maßnahmen ergriffen werden. Bei unserem Eintreffen hatte sich dort schon ein kleiner Ölfilm im Bereich des Zulaufs gebildet. Da die Wilstedter Feuerwehr für die gesamte Samtgemeinde die Ausstattung für Gewässerverunreinigungen, also Ölsperren und spezielles Bindemittel, vorhält, konnten wir auch dort sofort eingreifen. Rund um den Einlauf wurden Ölsperren gesetzt und Bindemittel aufgebracht. Nach einer Fachfirma für Straßenreinigung musste jetzt auch die untere Wasserbehörde verständigt werden, damit diese weitere Maßnahmen prüfen kann.

Nach etwa 2 Stunden war der Einsatz für die 19 Kameraden beendet. Der Ortsbrandmeister traf sich ein Moment später noch mit weiteren Verantwortlichen, die für die Endreinigung zuständig sind.

Technische Hilfeleistung vom 26.02.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)Technische Hilfeleistung vom 26.02.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)Technische Hilfeleistung vom 26.02.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)Technische Hilfeleistung vom 26.02.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)
Technische Hilfeleistung vom 26.02.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)Technische Hilfeleistung vom 26.02.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)Technische Hilfeleistung vom 26.02.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)Technische Hilfeleistung vom 26.02.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)
ungefährer Einsatzort:

JA zur Feuerwehr


JA zur Feuerwehr