eiko_list_icon THY - Verkehrsunfall Person eingeklemmt


Technische Hilfeleistung
Zugriffe 2512
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

L 132 Vorwerk -> Steinfeld
Datum 27.01.2018
Alarmierungszeit 18:41 Uhr
Einsatzende 23:30 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 49 Min.
Alarmierungsart Vollalarm
Mannschaftsstärke 78 Feuerwehrkameraden
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Wilstedt
Führungskräfte
  • Abschnittsleiter Zeven
Feuerwehr Tarmstedt
Feuerwehr Vorwerk
Feuerwehr Zeven
Kreisfeuerwehr
Polizei
  • Polizei Zeven
  • Polizeihubschrauber
Rettungsdienst
  • Notarzt mit NEF
  • Rettungswagen (RTW)
Technische Hilfeleistung

Einsatzbericht

Vorwerk (DE). Am Abend des 27. Januars wurden die Feuerwehren Wilstedt, Tarmstedt, Vorwerk und Zeven zu einem Verkehrsunfall im Lindewedel alarmiert. Zunächst ging man von einer eingeklemmten Person aus. 

Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde den Kameraden jedoch mitgeteilt dass das Unfallopfer nicht eingeklemmt ist und die Unfallstelle fluchtartig verlassen hat. Da es sich bei der Unmgebung um ein großes Waldstück handelt wurde mit einer aufwändigen Suchaktion begonnen. Gut 20 Feuerwerleute bildeten Reihen und durchkämmten den Wald im Umfeld der Einsatzstelle. Hierzu kam auch die Wilstedter Wärmebildkamera zum Einsatz, diese erlaubt es schnell große Bereiche zu kontrollieren.

Leider blieb die Suche erfolglos. Da angenommen wurde, dass der oder die ggf. Verletzte sich noch in der Umgebung befand, wurde durch die Polizei ein Hubschrauber angefordert der die weitere Umgebung absuchte. Zudem wurden speziell ausgebildete Suchhunde nachgefordert.

Der Einsatz für die Feuerwehren wurde gegen 23:30 Uhr beendet, der Verbleib des Unfallopfers konnte bis zur Stunde noch nicht geklärt werden.